Der Weißkopfseeadler ist der Nationalvogel der USA und gleichzeitig wurde er im Februar 1978 auf die Liste der bedrohten Arten gesetzt.

Der Weisskopfseeadler in Florida - der Nationalvogel der USA

Der Weißkopfseeadler ist der Nationalvogel der USA und gleichzeitig wurde er im Februar 1978 auf die Liste der bedrohten Arten gesetzt. Auch weiterhin sind die Zahlen seines Vorkommens rückläufig. Erwachsene Weißkopfseeadler sind leicht an ihrem dunkelbraunen Körper und weißen Kopf zu erkennen, während junge Exemplare vollständig dunkelbraun sind.

Die Adler wurden historisch überall in den USA gefunden, doch musste man einen dramatischen Rückgang in den 1950er Jahren verzeichnen. Grund hierfür: Die Verwendung des Insektizids DDT. Von den 1960er Jahren blieben nur 415 Brutpaare in den unteren 48 Staaten übrig, wobei sich die Mehrzahl der Vögel in Florida niederließ.
Florida verfügt mit rund 1.200 Brutpaaren nach Minnesota bis heute über eine der größten Populationen. Im Jahr 1995 änderte sich der Status des Weißkopfseeadlers und er wurde im August 2007 von der Liste der bedrohten Arten gestrichen.
Die größte Bedrohung für die Erholung der Weißkopfseeadler-Population ist bis heute, vor allem in Florida, der Verlust des Lebensraums. Eines der Ziele in Florida ist es, mit Entwicklern sowie Stadt- und Landkreis-Regierungen zusammenarbeiten, um das Städtewachstum auf verantwortliche Art und Weise zu fördern.

Der Weißkopfseeadler ist viel mehr als nur das Symbol von Amerika: Er verkörpert Kraft, Majestät und Unabhängigkeit. Dennoch hängt seine Existenz davon ab, wie Menschen mit der Umwelt umgehen, die von allen Tierarten geteilt wird. Als dieser Vogel als nationales Symbol im Jahr 1782 ausgesucht wurde, war das Vorkommen in den Vereinigten Staaten von Amerika als recht hoch zu bezeichnen.
Der Weißkopfseeadler ist einer der größten Vögel in Nordamerika. Der lateinische Name "Haliaeetus leucocephalus" bedeutet "weißköpfiger Seeadler". Dieser Adler wird häufig mit Fischadler, Geier und Steinadler verwechselt, letztere sind jedoch nur gelegentlich im nördlichen Florida im Winter als Zugvögel gesichtet worden.

Weisskopf Seeadler im Flug