USA Visa Prozess für Reisen nach Florida

Alles was Sie über den USA Visa Prozess für Reisen nach Florida wissen müssen - Unsere Checklist.

Visa Prozess

Nach wie vor zählt Florida zu den beliebtesten Fernreisezielen der Deutschen. Dies ist nicht zuletzt auf die wunderbaren Bedingungen zurückzuführen, die dort das ganze Jahr über vorherrschen. Unklarheit herrscht dagegen häufig über die Visa-Anträge, welche im Vorfeld der Buchung notwendig sind. Worauf ist dabei also zu achten, um für die eigene Sicherheit zu sorgen?
 

Die einfache Beantragung

Schon vor einiger Zeit wurde das klassische Visum für Reisen in die USA für deutsche Touristen durch das elektronische Esta ersetzt. Dabei handelt es sich um ein elektronisches Visum, welches direkt im Internet beantragt werden kann. Besonders wichtig ist, diesen Prozess erst nach dem Buchen der Flüge durchzuführen. Denn bevor kein Rückflugticket vorgelegt werden kann, ist es nicht möglich, den Esta-Antrag zum Abschluss zu bringen. Einmal ausgestellt behält das Visum zudem für drei Monate seine Gültigkeit. Es sollte demnach kein Problem darstellen, die persönliche Reise in diesen ausgedehnten Zeitraum zu legen. Dennoch informieren Sie sich vorab über die Details eines Esta Antrags, um am Flughafen in Florida nicht auf neue Probleme zu stoßen.

Der Reisepass im Blick

Ein weiterer kritischer Punkt ist der Reisepass, welcher im Vorfeld genau unter die Lupe genommen werden sollte. Wichtig ist eine verbleibende Gültigkeit, die über die des Esta-Antrags hinausgeht. In der Regel sind es also drei Monate, für die der Ausweis seine Gültigkeit behalten sollte. Da die Beantragung eines neuen Reisepasses unter Umständen mehrere Wochen dauern kann, ist es sehr zu empfehlen, frühzeitig mit dieser Überprüfung zu beginnen.
Auf der anderen Seite muss das Esta-Visum eigentlich nicht ausgedruckt werden. Dies liegt daran, dass es den Behörden vor Ort bereits in elektronischer Form vorliegt und direkt eingesehen werden kann. Um jedoch frei von allen technischen Störungen einreisen zu können, ist es durchaus möglich, den akzeptierten Antrag in Papierform im Handgepäck mit sich zu führen. So können weitere Unklarheiten in dieser Hinsicht ausgeschlossen werden.

Ein Plus für den Tourismus

Für Florida selbst war die Einführung des elektronischen Visums ein erheblicher Vorteil. Denn durch den geringeren Aufwand, den Touristen seither auf sich zu nehmen haben, stiegen auch die Besucherzahlen aus Europa weiter deutlich an. Während es in der Vergangenheit zum Teil notwendig war, für die Genehmigung des Antrags auf der amerikanischen Botschaft zu erscheinen, konnte dieser Prozess durch das neue Abkommen erheblich vereinfacht werden. Für die USA führte dies schon jetzt dazu, dass der Tourismus in vielen Regionen zu einer wichtigen Wirtschaftskraft wurde, auf der viele Arbeitsplätze vor Ort fußen. Auf der anderen Seite profitieren auch die Touristen von der Beantragung innerhalb weniger Minuten und der anschließenden einfachen Einreise ins Land. Das Esta könnte sich vor diesem Hintergrund noch weiter zu einem Erfolgsmodell entwickeln, das noch einmal deutlich zeigt, wie fruchtbar die internationale Zusammenarbeit verschiedener Staaten auch im Tourismus sein kann.

Fazit

Wer sich rechtzeitig um sein Esta-Visum bemüht und bereits die passenden Flüge buchte, sollte keine Schwierigkeiten mit der Einreise in den Sunny State haben. Auch andere Urlaubsregionen, wie beispielsweise Kalifornien, lassen sich auf gleiche Art und Weise besuchen. Mit Esta, Flugtickets und Reisepass im Gepäck sollte es dann kein Problem sein, die eigene Traumreise durch die Staaten zu verwirklichen und sie zu einem unvergesslichen Erlebnis werden zu lassen.